MR-Spezialkurs: Kontraste in der MRT - Was gibt es Neues?

Freitag // 08.02.2019 // Beginn 08:30 Uhr

Zielgruppe: Fachärzte, fortgeschrittene Weiterbildungsassistenten, MTRA

Lernziele:
- Kenntnisse über neue beschleunigte Sequenztypen mit
  Radialabtastung und compressed sensing sowie die dadurch
  ermöglichten klinischen Anwendungen
- Aktueller Stand des Wissens über mögliche Nebenwirkungen von
  Gd-Kontrastmitteln und klinische Implikationen
- Vermittlung der Grundlagen der diffusionsgewichteten MRT
  (Diffusion Weighted Imaging = DWI) und der
  DTI (= Diffusion Tensor Imaging)
- Grundlagen der IVIM (= Intravoxel Incoherent Motion)
  Untersuchung zur Abschätzung der Gewebeperfusion ohne
  Kontrastmittel
- Klinische Anwendungen von DWI, DTI und IVIM in verschiedenen
  Körperbereichen

Organisation: F. Schick, Tübingen; H.-P. Schlemmer, Heidelberg

Vorsitz: M. Notohamiprodjo, Tübingen; T. J. Vogl, Frankfurt am Main

08:30 Beschleunigung von MRT-Sequenzen
H. Köstler, Würzburg

09:00 Klinische Bildgebung mit hoher räumlicher und zeitlicher Auflösung
M. Notohamiprodjo, Tübingen

09:30 Gd-Kontrastmittel: Was darf man noch und was sollte man besser lassen?
A. Radbruch, Heidelberg

10:00 PAUSE

10:30 Physikalische Grundlagen von DWI, DTI und IVIM: Was sollte der Radiologe für die klinische Anwendung wissen
S. Bickelhaupt, Heidelberg

11:00 Anwendungen von DWI und DTI in der Neuroradiologie
B. Bender, Tübingen

11:30 DWI und IVIM im Abdomen
M. Klauß, Heidelberg

12:00 KURSENDE