Interventionskurs DeGIR Stufe 1 & 2

Samstag | 03.02.2024 | 08.00–18.00 Uhr
2. OG | Sitzungsraum 7+8
  
 

Lernziele:

  • Theoretische Grundvoraussetzung und Kenntnisse der Indikationsstellung, Leitlinien, Techniken und Materialien gemäß den Vorgaben für die Module A-F des DeGIR/DGNR-Zertifikats
  • Der Kurs soll die aktuelle Evidenz und die aktuellen Entwicklungen an WeiterbildungsassistentInnen und erfahrenen InterventionalistInnen vermitteln
     

Organisation: B. Radeleff, Hof | C. Ritter, Amberg


Ablauf

Vorsitz:
B. Radeleff, Hof | C. Ritter, Amberg
08.00
Grundlagenreferat: transfemoral, transbrachial oder doch am Fußrücken? Welcher perkutane Gefäß-Zugang macht wann Sinn: von den prä-interventionellen Bildern zur Entscheidung
P. Huppert, Bühl
08.30
Grundlagenreferat: Endovaskuläre Eingriffe im Becken und Oberschenkel: Einsatz von Ballons, DEB-Ballons, Stents oder alles?
D.-H. Chang, Heidelberg
09.00
Grundlagenreferat: endoluminal, subintimal, ganz egal? Welche Rekanalisationstechnik, wann und wo an der unteren Extremität
Ch. Loberg, Halle
09.30
Highlight-Vortrag: Wo ist bei beim Unterschenkeleingriff eigentlich Schluss? Die Wiederherstellung des Fußbogens als realistisches Ziel?
A. Mahnken, Marburg
10.00
PAUSE
10.30
Spielt bei der Thrombolyse und Thrombektomie in den Extremitäten der klassische radiologische Pulse-Spraylysekatheter noch eine Rolle - oder machen alles die (Fräß-) Maschinen?
G. Grözinger, Tübingen
11.00
Die DVT der Beckenvenen: Rekanalisation, Lyse und Stenting? Stand 2024
M. Lichtenberg, Arnsberg
11.30
Postinterventionelle Management: Verschlusssysteme - teure Spielzeuge oder ein Muss für den Interventionalisten?
C. Ritter, Amberg
12.00
Grundlagenreferat: Coils und Coiling (Material, Indikation, Technik & Ergebnisse)
M. Sadick, Mannheim
12.30
PAUSE
13.30
Grundlagenreferat: Flüssigembolisation: wo Erfahrung zählt (Material, Indikation, Technik & Ergebnisse)
R. Müller-Wille, Wels, Österreich
14.00
Notfallembolisation im Dienst: post partum-Blutung
R. Adamus, Nürnberg
14.30
Highlight-Vortrag: Bronchialartienembolisation - elektiv und im Notfall
R. Kickuth, Würzburg
15.00
Galleninterventionen: PTCD, eine ur-radiologische Methode kämpft um Ihre Indikationen. Was geht 2024?
B. Radeleff, Hof
15.30
PAUSE
16.00
Grundlagenreferat: CT-Punktionen beyond Leber und Lunge ? was müssen wir anbieten?
M. Lell, Nürnberg
16.30
Das Revival einer Methode? Die CT-gesteuerte Sympathikolyse
E. Can, Freiburg im Breisgau
17.00
Rechtliche Fallstricke der Aufklärung vor einer Intervention. Was müssen Sie beachten?
G. Layer, Ludwigshafen
17.30
DEGIR: Vorbereitungsstunde auf die DeGIR 2 Prüfung
B. Radeleff, Hof | C. Ritter, Amberg
18.00
KURSENDE